top of page

Ernährungsberatung & - therapie

In der Ernährungstherapie beschäftigen wir uns gemeinsam mit Dingen wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Darmproblemen, Adipositas und vielem mehr. Essstörungen und ADHS sowie das Thema Hormone sind meine Herzensthemen, jedoch kannst Du auch mit jedem anderen Thema zur Ernährungstherapie zu mir kommen. 

In der Regel beinhaltet ein Therapiezyklus 5 Termine mit insgesamt 3 Zeitstunden. Die Krankenkassen bezuschussen die Therapie in unterschiedlicher Höhe. Dazu benötigst Du eine Notwendigkeitsbescheinigung sowie einen Kostenvoranschlag, den ich Dir gerne auf Anfrage zukommen lasse. 

Gesunde Lebensmittel essen

Ernährungstherapie bei Essstörungen

Bei Essstörungen ist das Essen ansich in der Regel nicht der Auslöser, sondern ein Werkzeug. Die Ursachen liegen viel tiefer, weshalb es wichtig ist, diese zu bearbeiten. Dazu empfehle ich eine psychotherapeutische/systemische Begleitung. Die Ernährungstherapie ist eine wichtige Ergänzung zur ambulanten Therapie, zur Vorbereitung einer Therapie oder zur Begleitung und Unterstützung nach einem Klinikaufenthalt. 

Ernährungstherapie bei Ad(H)S

Egal, ob im Erwachsenenalter oder als Kind, die Ernährung kann bei AD(H)S Einfluss nehmen. Häufig leiden AD(H)Sler auch an Unverträglichkeiten, manche Lebensmittel können Einfluss auf die Konzentration nehmen, der Mikronährstoffbedarf ist erhöht und das Internet ist voll von Empfehlungen und Ratschlägen. 

In der individuellen Ernährungstherapie erarbeiten wir Deine individuelle Ernährung, finden heraus, welche Lebensmittel und Ernährungsweisen Dir gut tun und wie du verschiedene Dinge im AD(H)S-Alltag implementieren kannst. 

Die Ernährungstherapie ist auch geeignet für Eltern mit neurodiversen Kindern.

Vater und Tochter beim Frühstück
bottom of page